Chronik

 

05.03.1952 Gründungsversammlung unter Leitung von Georg Abt im Gasthof zum Bären gleichzeitig eine Aufstellung von 10 Stadtratskandidaten, die dann um 6 Kandidaten erweitert wurde
05.03.1952 Leitung der Sitzung Georg Abt Wortführer war Georg Striebel 1. Gründung einer Wirtschaftsvereinigung aller Industrie- Handels- Gewerbe + freie Berufe 2. Bildung einer Wählervereinigung 3. Aufstellung einer Kandidatenliste für die Stadtratswahl am 30.03.1952 1. Vorsitzender Georg Abt 2. Vorsitzender Josef Schwarz Schriftführer Theo Novy 4 Beisitzer : Georg Striebel, Moriz Schmid Josef Kuntner, Otto Krumpholz Sitzungsdauer: 20.30 – 23.15 Uhr
09.07.1952 Sitzung wegen Ortskrankenkasse, Gesuch an den Kreistag wegen einer Freilichtbühne
06.11.1952 Protest an den Stadtrat wegen Kiosk der Freilichtbühne
18.04.1953 Sitzung wegen der 40jährigen Stadterhebung Werbung Wochenmarkt Omnibuslinien
22.01.1954 Vortrag über Wettbewerb + unlauteren Wettbewerb
08.11.1954 Schreiben an den Stadtrat: drei verkaufsoffene Sonntage vor Weihnachten gefordert
05.06.1956 Neuwahl 1. Vorstand Josef Scheppach
19.09.1956 Vorträge von Staatssekretär Dr. Guthsmuths vom Staatsministerium für Wirtschaft und Verkehr Besuch des Landrats und des 2. Vorsitzenden der WV Günzburg Die Landesentwicklung im Spiegel der Zeit
29.10.1956 Vortrag durch Schulrektor Ganzenmüller über Schreibmaschinenkurse und Stenokurse
12.11.1956 Durchführung eines Schreibmaschinen- und Stenokurses
08.08.1957 neues Ladenschlussgesetz Geschäftsleute wollen nicht schließen, wenn Marktleute öffnen
20.06.1960 Wiederwahl von Josef Scheppach
27.02.1961 Starke Diskussion über den Gewerbesteuer Hebesatz, der von 250 – 270% von der Stadt angehoben werden soll
30.03.1966 Neuwahl des 1. Vorsitzenden, wieder Georg Abt Durch den Tod von Georg Abt führt Josef Scheppach weiter
26.02.1968 1. Vorsitzender Harald Schmidt (Kaufmann) 2. Vorsitzender Herbert Eule (Redakteur)
24.11.1971 6. Generalversammlung (keine Veränderungen) Beitragserhöhung ab 01.01.1972 von -,50 DM auf 1,- DM monatlich
17.05.1974 Vortrag über die Problematik des Entwurfs des Ausbildungsgesetzes Der Vortrag wurde jedoch wegen mangelhafter Beteiligung auf den 30.05.1974 verschoben
15.05.1975 7. Generalversammlung Referat des Straßen- und Flussbauamtes Ausbau der Ortsdurchfahrt Ichenhausen
08.09.1975 Antrag die Erschließungsbeitragssatzung nicht zu ändern (Anliegerkosten Straßenausbau)
Juli 76 Planung des ersten Stadtfestes am 18.September 1976Eröffnung mit Innenminister Dr. Merk und Landtagsabgeordnetem Dr. Waigelseit diesem Datum findet jährlich ein Stadtfest statt
1976 und 77 Stellungnahme zur geplanten B16 (Umfahrung)
1979 Argumente gegen die Errichtung von Verbrauchermärkten
Februar 79 Tod des 2.Vorsitzenden Herbert Eule am 25.02.79Nachfolger Martin Kuhn
14.03.1979 8. Generalversammlung 1.Vorsitzender Harald Schmidt 2.Vorsitzender Martin Kuhn
Jun 79 Vorbereitung zur Gründung einer Werbegemeinschaft
06.06.1979 Stellungnahme Standortwahl Rathaus
08.06.1979 Rücktritt des Kassierers Kuntner aus gesundheitlichen Gründen,neuer Kassierer Franz Rausch
ab 1982 Jahresbeitrag von 12,- auf 20,- erhöht
27.05.1982 Ernst Jäger neuer Vorstand
27.05.1982 Generalversammlung 1.Vorsitzender Ernst JägerLuitpold Braun KassiererAntrag von Herrn Jäger Mittwochnachmittags die Geschäfte zu öffnen
17.-19.09.82 Einheitlicher Hausschmuck und Schaufensterdekor zur Begrüßung von Gästenaus Valeggio
Dezember 82 1. Nikolausfeier
04.12.1983 Nikolausmarkt und Gewinnspiel
26.07.1984 Einspruch gegen Briefkastenentfernung Marktstraße 16
20.08.1984 Zusage Oberpostdirektion München (zum Erhalt des Briefkastens)
1984 neues Weihnachtsspiel
1985 Antrag Leistungsschau 12.-13. Oktober in der Turnhalle
Nov/Dez 85 Schaufensterwettbewerb (Weihnachtsverlosung)
Jan 86 Spendenaktion Synagogeerneute Aktion gegen Supermarktbau
06.02.1986 WV warnt vor Supermärkten Der sichere Tod vieler Einzelhandelsgeschäfte66 Aussteller angemeldet zur Leistungsschau
03.-04.05.86 1.Leistungsschau (neuer Termin wegen Krumbach)(Fa. Zenker) 69 Aussteller
1987 Proteste gegen SupermarktansiedlungInnenstadtgeschäfte befürchten Ausblutung der Kernstadt
Mai Leistungsschau
09.09.1989 Einbeziehung der Valeggio-Platzeinweihung im Stadtfest
1989-1992 Weihnachtsveranstaltungen Krüge und Vasen mit GlühweinaktionAnschaffung Hüpfburg + Anschaffung und Umbau WC-Wagen
1991 Walldorfgutachten zusammen mit der Stadt
1991 Schließung des Wagenladungstarifpunktes der DB
1992 Fahrt und Infoveranstaltung zur Fachklinik Bad Heilbrunn bei Bad Tölz
01.-03.05.92 Leistungsschau
05.07.1992 Besuch mit einer 8-köpfigen Delegation der Leistungsschau in Valeggio
Februar 92 Es werden zwei Arbeitskreise gegründet: ein Arbeitskreis für Werbung ein Arbeitskreis für Innenstadtentwicklung und Gewerbeansiedlung
01.11.1993 Schreiben an die Stadt, in dem die Stadt dringend aufgefordert wird dieOrtsumfahrung der Stadt in Angriff zu nehmen
Dezember 93 1. Große Weihnachtsverlosung auf dem Marktplatz, Preise für 30.000 DM
März 94 Bau einheitliche Fahrradständer
November 94 Einrichtung eines Stammtisches
11.11.1994 Generalversammlung / Wahl1.Vorsitzender Paul Fischer2.Vorsitzender Frank Baltzer
1995 Seminare werden angeboten
Februar 95 Planung und Bau von fünf Ortseingangstafeln (H. Dolze)
10.-12.03.95 Ausflug Rimini (Kauf von zwei Rikschas)
29.04.-01.05.95 Leistungsschau (53 Aussteller)
22.07.1995 Stadtfest, Unfall Kinderbähnle
30.08.1995 Anschaffung Rollenrutsche
September 95 Planung Silvesterball (dann abgesagt)
Dezember 95 Weihnachtsverlosung 95 mit einem Auto als Hauptpreis
25.01.1996 der Aktionskreis wird gegründet; er nennt sich ab Juni Aktif
10.-11.2.96 Fahrt nach Bochum Starlight Express
Juni 96 Aktif Aktionskreis Kundenorientierter Ichenhauser FachgeschäfteHerausgabe des ersten Wir Aktuell, die erste Vereinszeitung
15.-16.06.96 Fahrt nach Karlsbad (Vereinausflug)Round Table Gespräche mit der Fachklinik Ichenhausen
07.-08.06.97 Ausflug in das Elsass
1997 Stadtfest in der Omnibushalle (wegen schlechtem Wetter)
28.10.1997 Diskussion mit der Augsburger Allgemeinen in Augsburg Thema: die Bericht-erstattung über Ichenhausen
Dezember 97 Anbringung der Willkommenstafeln Stadteingang
03.-05.04.98 Fahrt nach Dänemark zu Legoland
19.04.1998 1.Modelbaubörse
01.-03.05.98 Leistungsschau
26.05.1998 Schreiben an die Stadt gegen den V-Markt
29.05.1998 Schnäppchenmarkt
20.-21.06.98 Ausflug nach Abtenau
16.07.1998 Planung zur Weihnachtsbeleuchtung
Dezember 98 erstmals leuchtet die Weihnachtsbeleuchtung
1999 Planung und Ausschreibung Internetauftritt in Zusammenarbeit mit Stadt und Umgebung
19.03.1999 Generalversammlung Neuwahlen AktifPaul Fischer hört auf (1.Vorstand)F.E. Zenker wird 1.Vorstand
21.04.1999 1.Aufruf pro Realschule Ichenhausen (Unterschriftenaktion zusammen mit dem Elternbeirat)
22.04.1999 Spendenaktion Kosovo durchgeführt
24.05.1999 Faktenveröffentlichung der WVI pro Realschule Ichenhausen
12.-13.06.99 Ausflug Luganer See
Juli 99 einheitliche Stadtbeflaggung wird beschafftAngeboteinholung verschiedener Hallen
22.07.1999 Betreuung der Inline-Skating Tour
November 99 diverser Schriftverkehr wegen Realschule
06.12.1999 Beginn des Hallenbaus der WVI – Halle
2000 Gesundheitszeugnis – Überprüfung und Lehrgang
23.02.2000 Generalversammlung mit WahlenThemen der Generalversammlung: Realschule/Entlastungsstraße/Legoland
März 00 Einzug in die WVI – Halle
16.03.2000 Einweihungsfest Halle
Ostern 2000 WV spendet Süßes fürs Osternest (Kiga)
2000 Umfrage WVI-Mitglieder zum Thema Entlastungsstraße
11.05.2000 Ichenhausen sehnt sich nach Entlastungsstraße
20.05.2000 Tag der Zeitung
27.-28.05.00 Ausflug Mosel – Traben/Trarbach
10.10.2000 Leitartikel im Wir Aktuell mit Fakten zur Realschule
19.-20.5.01 Ausflug an den Weißensee (km- weite Wanderung)
21.09.2001 25 Jahre Stadtfest Ichenhausen
09.09.2001 Planung – Bauernmarkt (Absage wegen schlechtem Wetter)
19.09.2001 Vortrag bei der Raiba Ichenhausen; Euroeinführung
08.11.2001 Neukauf eines Zeltes (Erweiterung zum Bestehenden Zelt)
21.01.2002 Vortrag über Schuldrechtsreform durch Herrn Notar Wachter

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]